PANEL Hilfe für die Katastrophenregion von Nordjapan: Gemeinsamer Workshop mit Informationen über das, was möglich, sinnvoll, machbar ist

Panelleitung       Wolfgang Fanderl, M.A. (Tübingen) und Dr. Johannes Wilhelm (Wien)
Raum und Zeit G 221 | Mittwoch, 29.08.2012 | 11:00–12:30
 
11:00-12:30 Wolfgang Fanderl und Johannes Wilhelm: Einführung
Paneldiskussion mit Wolfgang Fanderl (Universität Tübingen), Susanne Klien (DIJ Tōkyō), Christian Tagsold (Universität Düsseldorf), Johannes Wilhelm (Universität Wien), N.N.: Japanologie nach der Katastrophe: forschungs- und praxisrelevante Akspekte (Initiativen von Japanologen: Was wurde getan? Was kann getan werden? Wie kann man helfen? Forschen vor Ort? Anknüpfungsmöglickheiten? Verbindung von Forschung und (Hilfs-?)Praxis)
Offene Diskussion und abschliessende Bemerkungen

 

Hinweis: Informationsecke durchgehend im Tagunssekretariat F 104


Wolfgang Fanderl, M.A.
Asien-Orient-Institut
Abteilung für Japanologie
Wilhelmstr. 90
72074 Tübingen
Tel.: +49 (0)7071 29-73998
E-Mail: fanderl(at)japanologie.uni-tuebingen.de

Dr. Johannes Wilhelm
Institut für Ostasienwissenschaften / Japanologie
1090 Wien
Spitalgasse 2
Hof 2
Tel.: +43 (0)1 4277-438-01
Fax: +43 (0)1 4277-9438
E-Mail: johannes.wilhelm(at)univie.ac.at