PANEL Gleichstellungspolitik in Japan zwischen Neuausrichtung und Stagnation. Eine kritische Bilanz der Jahre 1999–2010

Panelleitung       Prof. Dr. Michiko Mae (Düsseldorf)
Raum und Zeit G 217 | Dienstag, 28.08.2012 | 14:00-15:30, 16:00-17:30
 
14:00-15:30 Sandra Hotz (Collegium Helveticum ETH / Universität Zürich): Das japanische Partizipationsgesetz im internationalen Kontext
Phoebe Holdgrün (Universität Hamburg): Hohe Ziele, kein Erfolg? Die Implementierung von Gleichstellung auf der Präfekturebene
Michiko Mae (Universität Düsseldorf): Die dreifache katastrophe in der Tōhoku-Region und das Partizipationsgesetz
 
16:00-17:30 Julia Hillmann (Universität Düsseldorf): Politik für ein ausgewogenes Leben? Konzepte von Work-Life Balance vor dem Hintergrund des Basic Law
Maria Sachiko Baier (Universität Wien): Politik um „Gender Free Education“: Perspektiven von LehrerInnen an Tokios Schulen

 

Prof. Dr. Michiko Mae
Lehrstuhl Modernes Japan I
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Universitätsstr. 1
40225 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 81-14349
Fax: +49 (0)211 81-14714
E-Mail: mae(at)phil-fak.uni-duesseldorf.de